Schlagwort: Ving Tsun München

Kung Fu – Hart an sich arbeiten

MEISTERE ZUERST DIE FÄHIGKEIT, ENTSCHEIDE DANN, WAS NÜTZLICH IST

Ist es praktisch? Funktioniert es wirklich? Gibt es eine Wahrscheinlichkeit, dass ich es verwenden werde? Warum Zeit damit verbringen?

Seit 50 Jahren praktiziere ich kontinuierlich und regelmäßig die Kampfkünste, höre immer wieder die gleichen Fragen und erlebe immer wieder die gleiche Art von Menschen, die so viele Gespräche führen, was funktioniert, was praktisch oder realistisch ist, oder was auf der Straße funktioniert…

Am faszinierendsten finde ich, wie schnell manche Leute eine Fertigkeit oder eine Art zu Üben ablehnen, weil sie in IHREN Köpfen, möglicherweise nicht praktisch oder wahrscheinlich ist.

  • Haben diese Leute jahrelang daran gearbeitet, die Prinzipien im Kern zu beherrschen?
  • Vermissen diese Leute Prinzipien, die sie möglicherweise daran hindern, die Fertigkeit auszuführen?
  • Haben diese Leute eine einzelne Bewegung 10.000-mal gemacht? Nein, nicht 10.000-mal durchgewurstelt, sondern 10.000-mal richtig gemacht?
  • Haben diese Personen Zeit mit jemandem verbracht, der die Fähigkeit hat zu sehen, wie bestimmte Bewegungen und Prinzipien zu erwerben möglich sind?

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Ihr Kampfkunst-Arsenal – sei es für die Selbstverteidigung oder für den Wettkampf – aufbauen und eine Fertigkeit zu früh ablehnen. Denn es kann etwas mehr Ausdauer, Anstrengung, Engagement und Disziplin erfordern, um es zu erreichen.

Schließlich sind das auch Fähigkeiten, die es wert sind, aufgebaut zu werden.
Man muss hart an sich arbeiten, um Ausdauer, Anstrengung, Engagement, Fokus und Disziplin zu erreichen. „Hart an sich arbeiten“, ist auch die Bedeutung von Kung Fu.

Dusan Drazic

Ip Man Wing Chun

Original Ip Man Wing Chun

Ja, ich unterrichte Wing Chun. Ja, meine Wing Chun Stammbaum, ist Ip Man >> Wong Shun Leung…
Aber ich habe auch von anderen Wing Chun Praktizierenden (Lehrern) gelernt…

Ich kann aber nicht behaupten, das ich original IP Man Wing Chun unterrichte. Ich kann auch nicht behaupten, das ich original Wong Shun Leung Wing Chun unterrichte. Oder irgendein anderer original „anderer Meister“…

Denn ich bin nicht IP Man – nur Ip Man konnte original Ip Man Wing Chun unterrichten. Ich bin auch nicht Wong Shun Leung – nur Wong Shun Leung konnte „original“ Wong Shun Leung Wing Chun unterrichten.

Ip Man, Wong Shun Leung und alle Lehrer davor und danach, haben das Wing Chun / Ving Tsun immer wieder angepasst, verändert, anhand ihrer Erfahrungen.

Was unterrichte ich also…?

Ich unterrichte Selbstverteidigung, anhand meinen Straßen- und Felderfahrungen. Meine eigenen Erfahrungen sind in meinem Ving Tsun Unterricht. Ich unterrichte also „DuShan“ Ving Tsun.

Meine Schüler haben sehr viel von meinen Erfahrungen und sind froh, nicht all die Schlägereinen, Messerstechereien, Massenschlägereien u.s.w. selbst erlebt zu haben. Auch meine Schüler können kein DuShan Ving Tsun und unterrichten auch kein DuShan Ving Tsun…

Otto unterrichtet „Otto“ Ving Tsun und Paula unterrichtet „Paula“ Ving Tsun. Otto und Paula haben zwar bei mir gelernt, aber im Laufe der Zeit ihre eigenen Erfahrungen implementiert…

Damit wollte ich jetzt niemanden verwirren – und natürlich kann man stolz auf seinen eigenen Lehrer sein. Es gibt aber immer nur „EIN ORIGINAL“

Nicht missverstehen, der Stammbaum ist wichtig, um zu sehen, ob man von „echten“ Meistern / Lehrern, mit echten Erfahrungen lernt; oder von sogenannten Meistern, die nur Dojo-Erfahrungen haben und noch nie, oder ganz selten, realistische Situationen hatten.


👀 Original Ip Man Ving Tsun 👀

Yes, I teach Wing Chun. Yes, my Wing Chun family tree, is Ip Man >> Wong Shun Leung …
But I also learned from other Wing Chun practitioners (teachers) …

🚫 But I can not say that I teach original IP Man Wing Chun. 🚫 I can not say that I teach original Wong Shun Leung Wing Chun. Or any other original „other master“ … whatever…

Because I’m not IP Man – only Ip Man could teach original Ip Man Wing Chun. I am not Wong Shun Leung either – only Wong Shun Leung was able to teach „original“ Wong Shun Leung Wing Chun.

Ip Man, Wong Shun Leung, and all the teachers before and after have adapted, changed the Wing Chun / Ving Tsun, based on their experiences.

So what do I teach …? After 45 years Ving Tsun…

I teach self-defense based on my street and field experiences. My own experiences are in my Ving Tsun lessons. So I only can teach „DuShan“ Ving Tsun.

My students have a lot of my experiences and are glad, not to have all the street fights, knife situations, mass fights and so on katso tästä. to have for themself. Even my students can not teach DuShan Ving Tsun and their do not teach DuShan Ving Tsun …

My student Otto teaches „Otto“ Ving Tsun and Paula teaches „Paula“ Ving Tsun. Otto and Paula have learned from me, but over time they have implemented their own experiences …

I did not want to confuse anyone – and of course you can be proud of your own teacher. But there is always only „ONE ORIGINAL“

Do not misunderstand, the root is important to see if you are learning from „real“ masters / teachers, with real experiences; or by so-called masters, who only have dojo experiences and have never, or rarely, had realistic situations.

MEHR zu VING TSUN

 

Ving Tsun wie oft trainieren

Wie oft soll / muss ich trainieren, um gut zu werden?

Minimal wirksame Dosis (MWD)

Das Konzept der „Minimalen WirksameDosis“ (von hier an als MWD bezeichnet) bedeutet im Wesentlichen, wie wenig Training ich machen kann und trotzdem Kung Fu-Fähigkeiten erhalte? Wenn Sie sich nicht dafür entschieden haben, ein Kung Fu-Mönch zu werden und auf einem Berggipfel isoliert zu leben, haben Sie wahrscheinlich eine überwältigende Liste von Verantwortlichkeiten, die um Ihre Zeit und Aufmerksamkeit konkurrieren. Es gibt Arbeit oder Schule, Familie und Freunde und das gesamte Spektrum persönlicher Anforderungen und Haushaltsaufgaben. Wer hat da noch Zeit für Kung Fu?
Die gute Nachricht ist, dass Ving Tsun von normalen Menschen entwickelt wurde, die ein reguläres Leben hatten. Wie Sie, hatten auch alle Großmeister Arbeit und Familien. Sie entwickelten spezifische Trainingsmethoden, die durch intensive, aber sehr kurze Zeitblöcke effektiv sein könnten. Wir werden diese Tradition mit dem Ving Tsun „minimale wirksame Dosis“, fortsetzen.

Ving Tsun Training München

TÄGLICH MWD: 5 MINUTEN
Ihr Engagement für das Lernen von Ving Tsun Kung Fu besteht darin, dass Sie sich jeden Tag fünf Minuten für das Training zur Verfügung stellen. Sie haben keine Wochenenden frei, und Sie müssen auch während dem Vollmond und wenn es regnet, stürmt oder schneit, üben. In diesen fünf Minuten üben Sie die Siu Lim Tao-Form. Wenn Sie die anderen Formen lernen, fügen Sie diese Ihrer täglichen Praxis hinzu (und es werden zehn Minuten, dann fünfzehn Minuten) artículo. Zumindest werden Sie jedoch jeden Tag die erste Ving Tsun Form, Siu Lim Tao üben.

WÖCHENTLICH MWD: 2 STUNDEN
Neben der täglichen fünfminütigen Formübung sollten Sie jede Woche mindestens zwei Stunden trainieren. Der Ving Tsun Lehrplan im Martial Arts Center gliedert sich in kleine Übungsblöcke, die 2x wöchentlich in 45 Minuten Blöcken geübt werden können. Vergewissern Sie sich im Verlauf jeder Woche, mindestens 2 Module zu trainieren. Vielleicht ist das der Dienstag und Donnerstag, oder Montag und Mittwoch. Vielleicht ist das aber auch der Freitag und Samstag. Jedenfalls haben wir regelmäßigen Ving Tsun Unterricht von Montag bis Samstag. Die eigentliche Organisation hängt von Ihnen und Ihren Trainingspartnern ab, aber verpflichten Sie sich dazu, jede Woche mindestens 2 mal zum Unterricht zu kommen.

Optimales Training
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Zeitplan 5 MIN / TAG + 2 x / Woche Ihre MINIMAL-Schulungsinvestition darstellt, um effektiv zu sein. Das bedeutet, dass Sie sich für die nächsten zwei Jahre auf so viel Trainingszeit festlegen müssen, um wirklich solide Ergebnisse zu erzielen.
OPTIMALES Training ist etwas mehr: 3-6-mal die Woche, jeden diese Tage, kodiert als: 45 Min. Unterricht/Training, plus Ihre täglichen Formenübungen.

Eine solche Investition ist für Sie vielleicht nicht praktikabel, aber irgendwo zwischen den Zeitplänen MINIMAL und OPTIMAL wird empfohlen. Einiges mehr als dies ist auch für einige möglich, aber die „Rendite“ beginnt sich deutlich zu verringern; was bedeutet: „zu viel, ist auch nicht gut“.

Wir beraten Sie gerne, kommen Sie einfach zu einem Probetraining.

Anmeldung Ving Tsun Probetraining München