Schlagwort: Martial Arts Center

Familien Info Tag 02-18 Kampfkunst München

Familien Info Tag am 10. Februar 2018

Wo: Martial Arts Center, Rosenheimerstr. 106, 81669 München
Wann: 10.02.2018 von 13:00 bis 15:45
Für: Familien mit Kindern von 4 bis 12 Jahren und Jugendlichen

Liebe Eltern,

unser Familien Info-Tag gibt Ihnen die Möglichkeit unsere Schule, Teammitglieder und unsere werteorientierten Programme kennen zu lernen. Kampfkunst, wie wir es im Martial Arts Center unterrichten, ist nicht einfach nur Sport, sondern ein wertvoller Beitrag zum friedvollen Miteinander.

Unser hochmotiviertes, professionelles Team, unterstützt Sie liebe Eltern, mit Konzepten, die Ihnen bei der Entwicklung und Erziehung helfen. Ihre Kinder haben bei uns großen Lernerfolg, trotz harter Arbeit (Kung Fu) dass sie bei uns leisten und haben auch noch Spaß dabei.

Lernen Sie uns kennen, Sie sind herzlich eingeladen rxcare.net.

Mitzubringen: Bequeme Sportkleidung, Umkleiden sind vorhanden

Anmeldung telefonisch: 089-889 068 74 oder über das Kontaktformular weiter unten.

13:00 Uhr – Kinder 4-5 Jahre (tiny Tigers Kung Fu)
13:45 Uhr – Kinder 5-7 Jahre (little Tigers Kung Fu)
14:30 Uhr – Kinder 8-12 Jahre (Kung Fu Kids)
15:15 Uhr – Jugendliche ab 13 (Kickboxen & Fitness)

Erwachsene und Jugendliche ab 16 können unter der Woche zu den üblichen Unterrichtszeiten an einem kostenlosen Probetraining teilnehmen.

 

Warum zahlst Du so viel Geld für Kampfkunst

Warum zahlst Du so viel Geld und steckst so viel Zeit in Deine Tochter, damit sie Kampfkunst erlernt?

Von einem unserer Väter:

Einer meiner Freunde fragte: „Warum zahlst Du so viel Geld und verbringst so viel Zeit damit, für Deine Tochter herumzurennen, um Kampfkunst zu machen“?

Meine Antwort darauf war:

„Nun, ich muss ein Geständnis ablegen… Ich bezahle nicht für den Kampfkunstunterricht meiner Tochter, oder ihre Uniform, Handschuhe, Schienbeinschützer, etc.

Wenn ich also nicht für Kampfsportunterricht zahle, wofür dann?

  • Ich zahle für jene Momente, in denen mein Mädchen so müde wird vom Training und aufgeben möchte, aber sie tut es nicht.
  • Ich bezahle für die Gelegenheit, die mein Mädchen haben kann und wird, neue lebenslange Freundschaften zu schließen.
  • Ich bezahle vor allem für die Chance, dass sie im Martial Arts Center tolle Lehrer hat, die ihr beibringen, dass es in der Kampfkunst nicht nur um Selbstverteidigung und körperliche Fitness geht, sondern um das ganze Leben.
  • Ich bezahle für mein Kind, damit sie diszipliniert wird.
  • Ich bezahle für mein Mädchen, damit sie lernt auf ihren Körper aufzupassen farmacie-romania.com.
  • Ich zahle für meine Tochter, damit sie lernt, mit anderen zu arbeiten und ein stolzes, unterstützendes, freundliches und respektvolles Teammitglied zu sein.
  • Ich zahle für mein Kind, damit sie lernt, mit Enttäuschungen umzugehen, wenn sie mal nicht den nächsten Gürtel, oder Streifen erhält, auf den sie gehofft hat, oder während einer Bewegung hinfällt, die sie schon tausendmal geübt hat, aber immer noch aufsteht und entschlossen ist, weiterzumachen und ihr Bestes zu geben.
  • Ich bezahle für mein Mädchen, um zu lernen, sich Ziele zu setzen und zu erreichen.
  • Ich bezahle für meine Tochter, damit sie erfährt, dass es Stunden und Stunden und Stunden und Stunden… harter Arbeit (eben Kung Fu) und Übung braucht, um einen Champion zu schaffen. Und dieser Erfolg geschieht nicht über Nacht.
  • Ich zahle, damit meine Tochter im Martial Arts Center mit Freunden zusammen ist und nicht vor einem Bildschirm.

Ich könnte jetzt noch weitermachen, aber um es abzukürzen:
Ich zahle nicht für die Kampfkunst, ich zahle für die Möglichkeiten, die ihr Kampfkunst im Martial Arts Center bietet, nämlich die Attribute zu entwickeln, die ihr während ihres ganzen Lebens gut dienen werden und ihr die Möglichkeit geben, das Leben anderer zu bereichern.

Von dem, was ich in den Jahren gesehen habe, denke ich, dass es eine großartige Investition ist!“

 

Tom,
stolzer Vater von Helena