Kategorie: Ving Tsun

Ving Tsun ist eine ca. 300 Jahre alte Kampfkunst und eine der effektivsten Selbstverteidigungsarten der Welt.

Ving Tsun – Wie oft soll ich trainieren

Wie oft soll / muss ich trainieren, um gut zu werden?

Minimal wirksame Dosis (MWD)

Das Konzept der „Minimalen WirksameDosis“ (von hier an als MWD bezeichnet) bedeutet im Wesentlichen, wie wenig Training ich machen kann und trotzdem Kung Fu-Fähigkeiten erhalte? Wenn Sie sich nicht dafür entschieden haben, ein Kung Fu-Mönch zu werden und auf einem Berggipfel isoliert zu leben, haben Sie wahrscheinlich eine überwältigende Liste von Verantwortlichkeiten, die um Ihre Zeit und Aufmerksamkeit konkurrieren. Es gibt Arbeit oder Schule, Familie und Freunde und das gesamte Spektrum persönlicher Anforderungen und Haushaltsaufgaben. Wer hat da noch Zeit für Kung Fu?
Die gute Nachricht ist, dass Ving Tsun von normalen Menschen entwickelt wurde, die ein reguläres Leben hatten. Wie Sie, hatten auch alle Großmeister Arbeit und Familien. Sie entwickelten spezifische Trainingsmethoden, die durch intensive, aber sehr kurze Zeitblöcke effektiv sein könnten. Wir werden diese Tradition mit dem Ving Tsun „minimale wirksame Dosis“, fortsetzen.

Ving Tsun Training München

TÄGLICH MWD: 5 MINUTEN
Ihr Engagement für das Lernen von Ving Tsun Kung Fu besteht darin, dass Sie sich jeden Tag fünf Minuten für das Training zur Verfügung stellen. Sie haben keine Wochenenden frei, und Sie müssen auch während dem Vollmond und wenn es regnet, stürmt oder schneit, üben. In diesen fünf Minuten üben Sie die Siu Lim Tao-Form. Wenn Sie die anderen Formen lernen, fügen Sie diese Ihrer täglichen Praxis hinzu (und es werden zehn Minuten, dann fünfzehn Minuten). Zumindest werden Sie jedoch jeden Tag die erste Ving Tsun Form, Siu Lim Tao üben.

WÖCHENTLICH MWD: 2 STUNDEN
Neben der täglichen fünfminütigen Formübung sollten Sie jede Woche mindestens zwei Stunden trainieren. Der Ving Tsun Lehrplan im Martial Arts Center gliedert sich in kleine Übungsblöcke, die 2x wöchentlich in 45 Minuten Blöcken geübt werden können. Vergewissern Sie sich im Verlauf jeder Woche, mindestens 2 Module zu trainieren. Vielleicht ist das der Dienstag und Donnerstag, oder Montag und Mittwoch. Vielleicht ist das aber auch der Freitag und Samstag. Jedenfalls haben wir regelmäßigen Ving Tsun Unterricht von Montag bis Samstag. Die eigentliche Organisation hängt von Ihnen und Ihren Trainingspartnern ab, aber verpflichten Sie sich dazu, jede Woche mindestens 2 mal zum Unterricht zu kommen.

Optimales Training
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Zeitplan 5 MIN / TAG + 2 x / Woche Ihre MINIMAL-Schulungsinvestition darstellt, um effektiv zu sein offizielle website. Das bedeutet, dass Sie sich für die nächsten zwei Jahre auf so viel Trainingszeit festlegen müssen, um wirklich solide Ergebnisse zu erzielen.
OPTIMALES Training ist etwas mehr: 3-6-mal die Woche, jeden diese Tage, kodiert als: 45 Min. Unterricht/Training, plus Ihre täglichen Formenübungen.

Eine solche Investition ist für Sie vielleicht nicht praktikabel, aber irgendwo zwischen den Zeitplänen MINIMAL und OPTIMAL wird empfohlen. Einiges mehr als dies ist auch für einige möglich, aber die “Rendite” beginnt sich deutlich zu verringern; was bedeutet: „zu viel, ist auch nicht gut“.

Wir beraten Sie gerne, kommen Sie einfach zu einem Probetraining.

Anmeldung Ving Tsun Probetraining München

Ving Tsun Kung Fu

Ving Tsun · Wing chun

Ihre Vorteile durch Ving Tsun im Martial Arts Center

  • Ving Tsun Übungen wecken und fördern im Menschen vorhandene intuitive Fähigkeiten.
  • Ving Tsun führt zum Erlernen motorisch völlig unabhängiger, gleichzeitiger Bewegungen.
  • Diese steigern die Konzentrationsfähigkeit und verbessern ihre Aufmerksamkeit.
  • Ving Tsun lehrt gleichmäßige Ausbildung aller Muskeln. so steigern sie nicht nur Ihr Wohlbefinden, sondern auch Ihre Gesundheit.
  • Ving Tsun lehrt außer speziellen Selbstverteidigungstechniken auch emotionelles und psychologisches Verständnis für sich und andere zu entwickeln. das wirkt sich auch positiv im Privat- u. Berufsleben aus.

Ving Tsun beinhaltet als eines seiner fundamentalen Prinzipien das “Halten der eigenen Position.” Siu Lim Tao ist die erste von drei Handformen, die ein Ving Tsun Anfänger beigebracht bekommt, lehrt dieses Prinzip.

Diese pysische und geistige Einstellung führt dazu, dass sie auch im Alltag durch Ideen und Aktionen anderer nicht zu Überreaktionen oder zum Abweichen vom eigenen Standpunkt verleitet werden. Das ist sowohl in führenden Positionen unabdingbar, als auch förderlich für das Betriebsklima.

Zur Entstehungsgeschichte des Wing Chun, einer chinesischen Kampfkunst, existieren zwei verschiedene Überlieferungen go to this website. Dabei ist zu beachten, dass solchen Überlieferungen eher der Status einer Legende zukommt, da sie in der Regel auf wissenschaftlich, nicht belegbaren Aussagen, oder Spekulationen beruhen.

Wing Chun Entstehung KurzVersion 1

In der weitesten verbreiteten Version der Entstehungsgeschichte wird beschrieben, dass die Nonne Ng Mui versuchte, ein Kampfsystem zu entwickeln, das mit dem kraftvollen Shaolin-Kung Fu-Stil der Mönche konkurrieren konnte. Ihr Wissen gab sie an ein Mädchen weiter, das sich gegen einen, lokal ansässigen Kämpfer, zur Wehr setzen musste, der sie immer wieder bedrängte. Dieses Mädchen hieß Yim Wing Chun (Yim = Geheimnis; Wing = schön / ewig; Chun = Frühling).

Wing Chun Entstehung KurzVersion 2

Die andere Version der Entstehungsgeschichte besagt, dass sich einige sehr gute Kämpfer (4 Männer und eine Frau) aus dem großen Kaiserreich China in einem Shaolin-Kloster in der Halle des “ewigen Frühlings” trafen und dort zusammen diesen hoch effektiven Stil entwickelten, um schnell (schnell ist relativ, 3-5 Jahre) gute Kämpfer für die Rebellion, gegen die damalige Mandschu-Regierung, auszubilden. Da die Mandschus ihre Spione auch in den Klöstern hatten, flog das natürlich auf und das damalige Shaolin Kloster wurde total zerstört.

Der letzte “Großmeister” des Ving Tsun war Ip Man, der viele Schüler hervorbrachte. Der berühmteste war Bruce Lee, der kampferfahrenste seiner Schüler war Wong Shun Leung, der auch Bruce Lee trainierte.

Ving Tsun Stammbaum

Das Ving Tsun Probetraining ist unverbindlich und kostenlos. Gleich hier Anmelden.

Ving Tsun Probetraining

Ip Man Wing Chun

Original Ip Man Wing Chun

Ja, ich unterrichte Wing Chun. Ja, meine Wing Chun Stammbaum, ist Ip Man >> Wong Shun Leung…
Aber ich habe auch von anderen Wing Chun Praktizierenden (Lehrern) gelernt…

Ich kann aber nicht behaupten, das ich original IP Man Wing Chun unterrichte. Ich kann auch nicht behaupten, das ich original Wong Shun Leung Wing Chun unterrichte. Oder irgendein anderer original “anderer Meister”…

Denn ich bin nicht IP Man – nur Ip Man konnte original Ip Man Wing Chun unterrichten. Ich bin auch nicht Wong Shun Leung – nur Wong Shun Leung konnte “original” Wong Shun Leung Wing Chun unterrichten.

Ip Man, Wong Shun Leung und alle Lehrer davor und danach, haben das Wing Chun / Ving Tsun immer wieder angepasst, verändert, anhand ihrer Erfahrungen.

Was unterrichte ich also…?

Ich unterrichte Selbstverteidigung, anhand meinen Straßen- und Felderfahrungen. Meine eigenen Erfahrungen sind in meinem Ving Tsun Unterricht. Ich unterrichte also “DuShan” Ving Tsun.

Meine Schüler haben sehr viel von meinen Erfahrungen und sind froh, nicht all die Schlägereinen, Messerstechereien, Massenschlägereien u.s.w. selbst erlebt zu haben. Auch meine Schüler können kein DuShan Ving Tsun und unterrichten auch kein DuShan Ving Tsun…

Otto unterrichtet “Otto” Ving Tsun und Paula unterrichtet “Paula” Ving Tsun. Otto und Paula haben zwar bei mir gelernt, aber im Laufe der Zeit ihre eigenen Erfahrungen implementiert…

Damit wollte ich jetzt niemanden verwirren – und natürlich kann man stolz auf seinen eigenen Lehrer sein. Es gibt aber immer nur “EIN ORIGINAL”

Nicht missverstehen, der Stammbaum ist wichtig, um zu sehen, ob man von “echten” Meistern / Lehrern, mit echten Erfahrungen lernt; oder von sogenannten Meistern, die nur Dojo-Erfahrungen haben und noch nie, oder ganz selten, realistische Situationen hatten.


👀 Original Ip Man Ving Tsun 👀

Yes, I teach Wing Chun. Yes, my Wing Chun family tree, is Ip Man >> Wong Shun Leung …
But I also learned from other Wing Chun practitioners (teachers) …

🚫 But I can not say that I teach original IP Man Wing Chun. 🚫 I can not say that I teach original Wong Shun Leung Wing Chun. Or any other original “other master” … whatever…

Because I’m not IP Man – only Ip Man could teach original Ip Man Wing Chun. I am not Wong Shun Leung either – only Wong Shun Leung was able to teach “original” Wong Shun Leung Wing Chun.

Ip Man, Wong Shun Leung, and all the teachers before and after have adapted, changed the Wing Chun / Ving Tsun, based on their experiences.

So what do I teach …? After 45 years Ving Tsun…

I teach self-defense based on my street and field experiences. My own experiences are in my Ving Tsun lessons. So I only can teach “DuShan” Ving Tsun.

My students have a lot of my experiences and are glad, not to have all the street fights, knife situations, mass fights and so on. to have for themself. Even my students can not teach DuShan Ving Tsun and their do not teach DuShan Ving Tsun …

My student Otto teaches “Otto” Ving Tsun and Paula teaches “Paula” Ving Tsun. Otto and Paula have learned from me, but over time they have implemented their own experiences …

I did not want to confuse anyone – and of course you can be proud of your own teacher. But there is always only “ONE ORIGINAL”

Do not misunderstand, the root is important to see if you are learning from “real” masters / teachers, with real experiences; or by so-called masters, who only have dojo experiences and have never, or rarely, had realistic situations.

 

 

Ving Tsun - Siu Lim Tao

Wing Chun Siu Lim Tao

Siu Lim Tao – 小念頭

Die erste und wichtigste Form in Wing Chun, Siu Lim Tao, ist das Fundament oder der „Samen“ dieser Kampfkunst, von der alle nachfolgenden Formen und Techniken abhängen. In der ersten Wing Chun Form werden grundlegende Regeln des Gleichgewichts und der Körperstruktur entwickelt. Sie dient im Grunde genommen als Alphabet für das Wing Chun System. Einige Ving Tsun / Wing Tsun Zweige betrachten die symmetrische Grundhaltung als die grundlegende Kampfhaltung, während andere sie eher als Trainingshaltung betrachten, die bei der Entwicklung der Technik verwendet wird.

Siu Nim Tao oder Siu Lim Tao ist eine lose Übersetzung der kantonesischen Aussprache der chinesischen Schriftzeichen. Verschiedene andere Übersetzungen werden von verschiedenen Organisationen verwendet.

Siu Lim Tao kann als eine Form der Bewegungs- und Atmungsmeditation verwendet werden. Darüber hinaus werden die Konzentration und der Fokus der Übenden erhöht. Die Form wird auch ausgiebig verwendet, um die Energie der Wing Chun-Praktizierenden nach vorne zu bringen.

Siu Lim Tao 小 小 wird meistens als „kleine Idee“ übersetzt. Wenn wir uns die chinesischen Schriftzeichen ansehen, können wir eine tiefere Bedeutung verstehen.

  • 小 wird als "klein" verstanden.
  • 念 bedeutet „denken, studieren“.
  • 頭 wird oft mit „Kopf“ übersetzt, kann aber auch „zuerst oder beginnen“ bedeuten.

Die Form ist konzeptuell und präsentiert die Konzepte von Energie, Bewegung und Position in einem festen Kontext.


Der Stand


Die Siu Lim Tao-Form besteht ausschließlich aus dem Yee Gee Kim Yeung Ma-Stand. Das Treten und Wenden wird erst in der zweiten Form von Wing Chun, der Chum Kiu-Form, eingeführt. Die richtige Positionierung von Fuß, Bein und Hüfte muss beachtet werden, damit der Stand seine Stabilität, Beweglichkeit und Fähigkeit, die Kraft von der Erde zu heben, optimiert. Zusätzliches Augenmerk muss auf Erdungspunkte an der Unterseite der Füße sowie auf den Hui Yum-Punkt an der Unterseite des Beckens gelegt werden, um einen ordnungsgemäßen Chi-Fluss zu ermöglichen.

Ving Tsun Lernen

Stufen des Lernens

Ving Tsun Kung Fu ist nicht die am einfachsten zu unterrichtende Kampfkunst. Hinter den Techniken stehen eine Philosophie und eine Liste von Grundsätzen, die es zu verstehen gilt. Die Person, die Ving Tsun unterrichtet, spielt eine große Rolle bei der Vermittlung der Philosophie und den Grundsätzen dieser Kampfkunst, an die Schüler.

Jede Kampfkunst, die traditionell, von einem kampferfahrenen Lehrer, vermittelt wird, ist gut für die Selbstverteidigung. Warum das so ist? Nun, weil Lehrer, oder Trainer, ohne eigene Kampferfahrung, nur die Theorie und die sterilen „Selbstverteidigungsanwendungen“ vermitteln kann, wenn er/sie, noch nie in einen echten Straßenkampf verwickelt war. Mit anderen Worten: die Techniken und Anwendungen funktionieren mit dem Trainingspartner, dem Mitschüler, der „mitspielt“.

Traurig, aber wahr: je mehr Straßenerfahrung ein Lehrer hat, desto besser wird er, oder sie, realitätsbezogene Situationen und Anwendungen darstellen können, als jemand, der nur auf der „Matte“ gelernt hat.

Zu einem guten Ving Tsun Trainer und Lehrer, gehören nicht nur die praktischen Kampferfahrungen, sondern, auch die didaktische, pädagogische Vermittlung von Techniken und Anwendungen. Der Ving Tsun Lehrer muss auf jeden einzelnen Schüler eingehen können, um das „individuell Richtige“, für diesen, einen Schüler zu vermitteln.

Aus diesem Grund kann die Anwendung der Techniken mit vielen Variationen durchgeführt werden, die als “richtig” betrachtet werden können. Diese Variationen können zusätzliche Frustration verursachen. Dies liegt an den Details, wenn es darum geht, die Variationen zu lehren.

Bereite Dich auf alles vor
„Auf der Straße gibt es keine Gewichtsklassen, keine gepolsterten Matten, keine verbotenen Techniken, keine Vorauswahl Deiner Gegner, keine Vorbereitungszeit, keine Einzelkämpfe, keine Schutzausrüstung und keine Schiedsrichter.
Allgemein gesagt, kann alles zu jederzeit passieren. Sei vorbereitet.“

Ving Tsun Studium München

Die ersten drei Abschnitte der Ving Tsun Lehre

Ving Tsun Anfänger

Die Anfängerklasse ist für Schüler, die sich im ersten Ausbildungsjahr befinden. Das Martial Arts Center hat in der Regel, einen professionellen Hauptlehrer, der seit mindestens 3 Jahren trainiert hat und eine dreijährige Berufsausbildung (mind. 32 Stunden die Woche) zum qualifizierten Ving Tsun Trainer, absolviert hat.

Er, oder sie, hilft den neuen Ving Tsun Schülern / Studenten, beim Aufbau ihrer Grundlagen. Die Ving Tsun Basics (Grundlagen), sind das A und O, jeder ernstzunehmenden Kampfkunst. Der Schwerpunkt dieses Abschnitts (Ving Tsun Level 1) der Klasse, liegt auf dem Aufbau, ihrer unmittelbaren Fähigkeit, grundlegende, bzw. typische Angriffe zu stoppen.

Wir möchten sicherstellen, dass unser Ving Tsun Student, beim Verlassen unserer Türen, gefährliche Situationen, so schnell wie möglich bewältigen kann.

Ähnlich, wie ein solides, wetterfestes, Haus, müssen wir die Grundlagen schaffen. Im ersten Unterrichtsjahr vermitteln wir Ihnen unsere Ving Tsun Basics. Zuerst führen wir Sie durch die Grundlagen, des Stands und der Schrittarbeit. Zweitens helfen wir Ihnen beim Aufbau der Fußarbeit, zwei Hände gleichzeitig zu benutzen. Drittens wollen wir eine offensive (angreifende) Denkweise aufbauen, um auch mental (psychologisch) gegen den Aggressor vorzugehen. Anstatt sich auf den perfekten Block, oder Verteidigung (im Sinne von, nur Angriffe abwehren…) zu konzentrieren, möchten wir, dass unsere Schüler, eine sofortige aktive Denkweise aufbauen.

 

Ving Tsun Mittelstufe

Bei der Mittelstufe bauen wir unsere grundlegende Fußarbeit und Angriffe aus und beginnen, unsere Kombinationen aufzubauen. Der Ving Tsun Schüler in dieser Phase, lernt, sofort nach dem ersten Kontakt, dem Gegner nachzugehen, zu verfolgen, zu bedrängen, um ihn zu besiegen. Aufbauend auf den gelernten Angriffen, lernen die Schüler, wie sie effektiv und effizient, den Angreifer nachgehen können.

In der Ving Tsun Mittelstufe bauen wir nicht nur die Fähigkeit ein, einen Gegner zu verfolgen und zu stoppen, sondern fangen an uns stärker auf das Reaktionstraining und das Sparring einzustellen.

Es gibt verschiedene Entwicklungsschritte, beim Aufbau des Kampfkunsttrainings. Einer dieser Stufen, ist die Reaktion, die am schwersten zu meistern ist. Schnelligkeit, Technik, Kraft, Präzision, bedeuten nichts, wenn Sie nicht das richtige Timing haben.

Durch Erfahrungen auf Wettkämpfen, aber vor allem aus Erfahrungen in s.g. Straßenkämpfen, kann ich sagen, dass Präzision, Kraft und das Timing, die Geschwindigkeit übertreffen. Ich kann noch einen Schritt weiter gehen und sagen, dass Sie ohne jegliches Gefühl für „Timing“, nicht kämpfen können. Sie müssen Ihr Timing entwickeln. Ving Tsun ist sehr effektiv, wenn es richtig angewandt wird.

Aufgrund der vielen Angriffsmöglichkeiten, gegen Blöcke und Attacken, kann das Erlernen des Timings schwierig sein. Deshalb ist konsequente harte Arbeit beim Sparring und beim Training mit einem aktiven Angreifer in diesem Abschnitt (Ving Tsun Level 2) so wichtig.

 

Ving Tsun Oberstufe

In der Oberstufe beginnen wir mit der Verfeinerung der Ving Tsun Techniken. In dieser Phase des Trainings, starten wir mit der Holzpuppe. Jetzt wo die Ving Tsun Formen verwendet wurden und gegen Druck angewendet werden, bringen wir sie auf die nächste Stufe.

Das „Wooden Dummy Training“ hilft die Arme zu konditionieren, die Schrittarbeit zu verfeinern und die Form zu straffen. Da die Holzpuppe nicht zurückschlägt, dient sie keinem anderen Zweck, als der Verfeinerung der Techniken. Abstand, Formen, Verwurzelung, Schritte, alles kann mit dem Wooden Dummy bearbeitet werden.

Alle Aspekte, Techniken und Drills aus der Grund- und Mittelstufe kommen in der Ving Tsun Oberstufe nochmal zur Geltung. Alle erlernten Bewegungen, Konzepte und Philosophie sollen „qualitativ“ verbessert werden.

Nach 3 Jahren regelmäßigen Training und Verbesserung der Ving Tsun Grundlagen, sind die sogenannten Schülergrade, unter regelmäßiger Kontrolle und Prüfung, absolviert. Der Ving Tsun Schüler ist nun bereit die Wurzeln seines Ving Tsun Trainings stark zu halten.

Das Techniker Training, (Ving Tsun Experten) kann beginnen.

(Dusan Drazic, Auszug aus einem Wing Chun Artikel von 1988)

  • 1
  • 2