Selbstverteidigungskurse

CRASHkurse für Frauen

3 Stunden Crash Kurse SELBSTVERTEIDIGUNG

Selbstverteidigung für Frauen

„Niemand kann Ihnen 100% -igen Schutz vor Gewalt bieten, aber im Vergleich zu 99% der Bevölkerung, sind Sie Anderen Lichtjahre voraus.“ – Dusan Drazic

Anmeldung und Infos: 

Bei Anmeldungen, mindestens 4 Wochen vor Kursbeginn, geben wir 5€ Nachlass pro Person. Unsere Crashkurse für Frauen haben mindestens 6 und höchstens 20 Teilnehmerinnen. Sollte die Mindestanzahl nicht erreicht werden, können Sie auf einen Ersatztermin ausweichen. Gruppen ab 5 Personen erhalten zusätzlich 5€ Nachlass.

Kursgebühren: 65€
Voraussetzungen: keine
Mindestalter: 13
Kleidung: Sporthose, T-Shirt, saubere Hallenschuhe / Sneakers (kein Profil)

KURSBESCHREIBUNG: Selbstverteidigung für Frauen Crashkurs

  • Wie Täter vorgehen und wie sie die Opfer aussuchen
  • Wie Du Dein Selbstbild veränderst und nicht in das Beuteschema des Täters passt
  • Warum Du Deine Einstellung ändern musst, um stark zu wirken
  • Grenzüberschreitungen erkennen und Grenzen setzen
  • Frühwarnsystem für heikle Situation (Bauchgefühl) – hast Du schon
  • Angst und Adrenalin sind Deine Freunde – Du musst nur lernen damit umzugehen
  • Demonstration der eigenen physischen Stärke
  • Abbau von Schlaghemmung – Einsatz von B.O.B. (Ganzkörper-Dummy)
  • Praxiserprobte Selbstverteidigung, die auch unter Stress, im Ernstfall funktioniert

 

Datum Tag Kurs Uhrzeit Sonstiges
24.03.19 So. SVF Crash-Kurs-1 10:00-13:00 Anmeldeschluss: 15.03.19
05.05.19 So. SVF Crash-Kurs-2 10:00-13:00 Anmeldeschluss: 26.04.19
02.06.19 So. SVF Crash-Kurs-1 10:00-13:00 Anmeldeschluss: 24.05.19
15.09.19 So. SVF Crash-Kurs-2 10:00-13:00 Anmeldeschluss: 06.09.19
13.10.19 So. SVF Crash-Kurs-1 10:00-13:00 Anmeldeschluss: 04.10.19
17.11.19 So. SVF Crash-Kurs-2 10:00-13:00 Anmeldeschluss: 08.11.19

Inhalt der Crashkurse für Frauen

SVF-Crashkurs-1: Tritt- und Schlagtechniken und Befreien aus Umklammerungen und Festhaltegriffen

SVF-Crashkurs-2: Tritt- und Schlagtechniken und Befreien aus der Bodenlage

Typische Frage

F: Reichen 1-2 Kurse aus, um sich erfolgreich gegen körperlich stärkere Angreifer zu behaupten?
A: Ja und NEIN. Die Kurse sind wichtig zur Aufklärung wie Täter vorgehen, was man tun kann um nicht in das Beuteschema des Täters zu fallen und wie und wo man „hinlagen“ muss, um den Angriff zu stoppen. Die Kurse sollen auch animieren, an regelmäßigen Trainings, wenigstens für ein Jahr, teilzunehmen. Erst nach einem Jahr – regelmäßigen Unterricht / Training und Szenarientraining, bekommt man eine grundlegende Sicherheit und Gefühl für seinen Körper. Dein Körper, Deine Muskeln, Deine Reflexe, und Deine Einstellung, müssen für gewisse Situationen „programmiert“ werden.

F: Was für ein Trainingsprogramm gibt es speziell für Frauenselbstverteidigung?
A: Die „Selbstverteidigung für Frauen“, im Sinne von „nur für Frauen gedacht“ gibt es eigentlich nicht. Denn zumindest von der technischen Seite können Selbstverteidigungstechniken von Frauen und Männern gleich gut umgesetzt werden. Somit gibt es keine „frauenspezifischen Techniken“, auch wenn Frauen in einigen Gebieten den Männern überlegen sind. Frauen haben ein besseres Gleichgewichtsgefühl und sind sensibler, was im Nahkampf von Vorteil ist. Ein Defizit beim „schönen Geschlecht“ ist zwar die Kraft, dafür ist aber die Ausdauer und Beweglichkeit mehr ausgeprägt.

Bei uns trainieren Frauen und Männer in den gleichen Gruppen, denn hier kann dann die Frau, ihre Techniken auch an körperlich stärkeren Männern ausprobieren.

Wenn es speziell um Selbstverteidigung geht, bietet das Martial Arts Center „Ving Tsun Selbstverteidigung“ und „RSD Krav Maga“ an.

Ein Probetraining können Sie gerne HIER buchen.

ANMELDUNG zum PROBETRAINING