<< September 2017 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
>  28  29  30  31 1 2 3
> 4 5 6 7 8 9 10
> 11 12 13 14 15 16 17
> 18 19 20 21 22 23 24
> 25 26 27 28 29 30  1
Sie befinden sich hier:  Startseite / Die Ving Tsun Schule München

Die Ving Tsun Schule München

Die passende Ving Tsun Schule auswählen

Selbstverteidigung mit Ving Tsun Kung Fu ist, wenn man mal die Konzepte und Theorien verstanden hat, logisch, einfach und einleuchtend. Die Umsetzung "des theoretisch verstandenen", bedarf allerdings Übung wie alle anderen Dinge, die wir neu erlernen müssen.

Je mehr man also übt, umso mehr versteht man, verständlicherweise ;-)

Außenstehende, Neulinge und Anfänger, können zunächst gar nicht beurteilen, ob eine Ving Tsun Schule gut oder schlecht, für sie ist. Das können sie erst dann, je mehr sie davon verstehen.
Der Neuling und Interessierte hat also nur die Wahl "auszuprobieren" und sich dann nach eigenem Eindruck zu entscheiden.

Aber wo fängt man an und wieso die vielen unterschiedlichen Schreibweisen?
Die Schreibweise, Ving Tsun, Wing Chun, Wing Tsun, etc., ist im Grunde genommen nicht wichtig, so lange der Trainer oder Lehrer, weiß, was er da tut.

Woher soll ich als Anfänger denn wissen, ob der Trainer weiß, was er da tut?
Ving Tsun ist wissenschaftlich aufgebaut, nutzt die menschliche Anatomie und das Wissen der Physik und ist dadurch logisch und in seiner Anwendung direkt. Die Erklärungen vom Trainer, sollten logisch, einleuchtend und durch Vorführung und eigenes ausprobieren bestätigt werden.

Woran kann ich noch erkennen, ob die Kung Fu Schule gut ist?
Ving Tsun ist nicht überall gleich Ving Tsun, denn es gibt natürlich erfahrene Lehrer und weniger Erfahrene, sowie reine Theoretiker; und dies gilt es selbst zu erkennen.

Wenn der Lehrer (wie man darüber auch denken mag) sein Ving Tsun Kung Fu in der Praxis schon ausprobiert, oder sich sonst in der "realen Welt" (nicht nur durch Training mit Gleichgesinnten) und gefährlichen Situationen bewährt hat, wird sein Kung Fu auf jeden Fall praktischer sein, da es sich bewährt hat.
Aber Vorsicht mit vorschnellen Urteilen, denn jeder Mensch macht seine "eigenen" Erfahrungen und hat dadurch seinen persönlichen Weg - der ebenfalls richtig und gut sein kann.

Es geht hier also nicht darum, wer sich öfter, oder erfolgreicher geprügelt hat, oder wer in gefährlicheren Situationen war, sondern ob er die Erfahrung daraus in ein praktikables Ving Tsun umwandeln kann.
Ein jeder, der Erfahrung aus Prügeleien, Schlägereien oder gefährlicheren Situationen hat, weiß, dass agieren meist besser ist als reagieren.

Sind dadurch meine Aktionen unabhängig von den Aktionen des Angreifers?
Die ehrliche Antwort ist eindeutig, "ja" und "nein" ;-)
  1. Wenn ich es schaffe, den Angreifer in die Defensive zu zwingen, so dass er "nur reagiert", dann ja. Dies wäre ein einfacher Kampf und die Konfrontation, relativ schnell beendet.
     
  2. Wenn ich es nicht schaffe, den Angreifer in die Defensive zu zwingen und dieser auch nur "agiert", dann nein. Denn hier haben wir es mit einem schweren Gegner, meist erfahrenen Schläger, zu tun. Der Schläger agiert nur und hat nur das Ziel den anderen (Dich) zu vernichten. Er greift nur an, ohne Rücksicht auf eigene (gebrochene Knochen, Nase, Knöchel, etc.) Verluste.
     
  3. Reagiere ich dagegen nur, muss ich schon sehr gut sein, in dem was ich tue und darauf hoffen das ich nicht einen entschlossenen Schläger als Gegner habe.

Wenn ich also nur agiere, dann habe ich Erfolg bei leichten Gegnern. Tue ich, dass auch bei schweren Gegnern, darf ich ebenfalls keine Rücksicht auf eigene Verluste haben und es kann, durch meine eigene Einstellung, zu einem noch riskanteren Spiel werden, als es schon ist.

Reagieren und somit, die Kraft und die Energie des Angreifers gegen ihn zu nutzen, kann ebenso erfolgreich sein - wenn ich entsprechend trainiert habe.

Was besser ist, welche Taktik zu nutzen ist, hängt von vielen Faktoren (auch von solchen, die plötzlich eintreten) ab, dass es keine eindeutige Antwort geben kann.

"Es kommt also darauf an..." nicht nur was der Gegner macht (denn meist weiß ich, dass gar nicht), ob unbekannte Faktoren eintreten (Murphys Gesetz), sondern wie ich agiere und reagiere. Die Kombination, zwischen Aktion und Reaktion, ist wohl die beste Wahl.
Yin und Yang (ein harmonisierendes Gesetz) mit einzubeziehen, so wie das alle erfolgreichen Kampfkünste tun, ist also kein Zufall. So bilden "Aktion" und "Reaktion" keine Gegensätze, sondern eine Harmonie.

Ich kann also entweder das "eine", oder das "andere" nutzen und erfolgreich sein... Ich kann aber auch sowohl, das "eine" als auch das "andere" nutzen, um mich erfolgreich zu verteidigen.


-Dusan Drazic-
Selbstverteidigung & Kampfkunst seit 1971
Ving Tsun seit 1976

Martial Arts Center
Rosenheimer Str. 106
81669 München
089-88906874


Ving Tsun Schule München * Dusan Drazic Ving Tsun * Ving Tsun Selbstverteidigung





Martial Arts Center
Rosenheimer Str. 106
81669 München

089 / 889 068 74


SMS an 0173-7945635

Neue Klassen starten.
Jetzt Platz sichern!



Crashkurse für Frauen
Selbstverteidigung für Frauen Crashkurse

Jetzt anmelden!


Jetzt 6 Wochen testen:
Trainieren Sie 6 Wochen für nur 179€
Schüler/Studenten nur 159€

6 Wochen Ving Tsun - Kali - Eskrima - Fighter Fit - freies Training
Jetzt anmelden!


Share on Facebook Share on Twitter Share on Google

Suche







Benutzer online: 0, Gäste online: 23
Drucken | Powered by Koobi:SHOP 7.31 © dream4® | Impressum