<< Januar 2018 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
> 1 2 3 4 5 6 7
> 8 9 10 11 12 13 14
> 15 16 17 18 19 20 21
> 22 23 24 25 26 27 28
> 29 30 31  1  2  3  4
Sie befinden sich hier:  Startseite / Artikel / Allgemein

Der ewige Streit

Was bringen uns Diskussionen...?

Wing Chun, Wing Tsun oder Ving Tsun, wo ist der Unterschied, was ist besser, was soll ich lernen, wo soll ich lernen?

Nun was den ursprünglichen Stil anbelangt, gibt es keinen Unterschied. Sogar die anderen Schreibweisen (ja es gibt noch mehr) meinen den gleichen ursprünglichen Stil.
Vertreter der Yip Man Linie (nicht seine direkten Schüler) in der 2., 3. Generation und deren Schüler streiten sich um die Idee, Konzepte, Prinzipien im Ving Tsun und natürlich auch um die Bewegungen und Positionen selbst.

Ein Austausch, ein gemeinsames Miteinander, würde den Kung Fu Stil "Ving Tsun" weiter bringen, sowohl im Inneren als auch im Äußeren. Unsere Schüler diskutieren und streiten ob nun Wing Tsun, oder Yong Chun die bessere Kampfmethode ist, diskutieren warum die Formen so unterschiedlich sind und so weiter...

Was bringen uns solche Diskussionen?

Doch nur Negatives. Denn ständig sind wir mit diesen teilweise unsinnigen Fragen konfrontiert. Sowohl unsere Schüler als auch unsere potenziellen (Kunden) Schüler sind verwirrt. Erhalten möglicherweise unzufriedenstellende Antworten (durch wen auch immer) und suchen sich einen anderen Kampfstil.
Die Internetforen sind voll solcher Diskussionen und Streitereien, so dass es nicht wundert, dass der Ruf des Ving Tsun nicht mehr so gut ist. Da hilft auch die Gründung einer eigenen Organisation und eine andere Schreibweise nichts.

Eine Überlegung für alle die Wing Chun (egal welche Schreibweise) praktizieren und auch an alle die sich Gedanken darüber machen diesen Stil zu erlernen:

Zu einem guten (möglicherweise berühmten) Koch gehe ich doch, weil mir dass Essen dort schmeckt. Es interessiert mich nicht ob er von einem "guten" oder "schlechten" Koch ausgebildet wurde.
Mit anderen Worten: Das "Hörensagen" anderer Leute ist genau genommen nichts wert, da keine eigene Erfahrung vorhanden ist. Eine Meinung über andere (Stile, Personen) durch "Eigenerfahrung", spiegelt auch nur das eigene Erlebnis wider. Da jedes Lebewesen für sich individuell ist, wird jemand anders mit dem gleichen Erlebnis, eine völlig andere Erfahrung und Erkenntniss für sich selbst daraus ziehen.

Deshalb mein Rat an alle:

1. Zunächst mal überlegen was man möchte
2. Informationen und Rat direkt bei der Schule, dem Lehrer beziehen
3. Am Probetraining teilnehmen (bieten fast alle Schulen an)

und dann entscheiden.

Oh ja, leider gibt es auch Personen die von einem Probetraining zum anderen laufen, ohne sich zu entscheiden.
Da kann ich nur sagen geht zum 1. Punkt zurück.

Meinen Kollegen, Mitbewerbern und den Suchenden...

Beste Grüße
Dusan Drazic

 

Geschrieben von: admin am 15.02.2011





  

 

Martial Arts Center
Rosenheimer Str. 106
81669 München

089 / 889 068 74


SMS an 0173-7945635

Neue Klassen starten.
Jetzt Platz sichern!



Crashkurse für Frauen
Selbstverteidigung für Frauen Crashkurse

Jetzt anmelden!


Jetzt 6 Wochen testen:
Trainieren Sie 6 Wochen für nur 179€
Schüler/Studenten nur 159€

6 Wochen Ving Tsun - Kali - Eskrima - Fighter Fit - freies Training
Jetzt anmelden!


Share on Facebook Share on Twitter Share on Google

Suche







Benutzer online: 0, Gäste online: 23
Drucken | Powered by Koobi:SHOP 7.31 © dream4® | Impressum